Neukölln - Das bunte und multikulturelle Ausflugsziel

Tauchen Sie ein in das muntere Treiben Neuköllns und mischen Sie sich unter Studenten, Künstler, Geschäftsleute und Freigeister. Auch wer in der Natur entspannen möchte, ist in diesem Stadtteil richtig und kann auf dem Tempelhofer Feld oder im Körnerpark verweilen.

Länge
ca. 12,5 km
Dauer
ca. 4 Stunden

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

S-Bahnhof Sonnenallee

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

1
2
3
4
5
6
7

S-Bahnhof Sonnenallee

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

Wegbeschreibung

Ihre Tour startet am S-Bahnhof Sonnenallee. Verlassen Sie den Bahnsteig Richtung Saalestraße und biegen Sie links in diese ein. Rechts abbiegend führt die Schudomastraße zum Richardplatz und der Historische Schmiede (1).

Der Weg führt am Richardplatz und dem sich anschließenden Karl-Marx-Platz entlang, über die Karl-Marx-Straße hinweg und geradeaus in die Thomasstraße. Nach knapp 300 Metern nehmen Sie die Selkestraße links und erreichen den Körnerpark (2). Zurück auf der Thomasstraße setzen Sie Ihren Weg nach links fort und passieren die Hermannstraße. Ein breiter Fußweg führt geradewegs zum stillgelegten Flughafen Tempelhof (3). Erkunden Sie den ehemaligen West-Berliner Flughafen auf seinen Start- und Landebahnen, ehe Sie Ihren Ausflug über den Ausgang an der Ecke Oderstraße/Herrfurthstraße fortsetzen.

Die letztgenannte Straße führt zum Herrfurthplatz mit der Genezareth-Kirche (4). Viele Cafés, Bars und Restaurants warten in der angrenzenden Schillerpromenade.

Ihre Tour führt Sie von der Herrfurthstraße links in die Hermannstraße und hinter dem U-Bahnhof Boddinstraße rechts in die Flughafenstraße. Biegen Sie kurz darauf links in die Reuterstraße, um über die rechts liegende Donaustraße wiederum links in die Pannierstraße zu gelangen. An deren Ende liegt das Maybachufer und auf der anderen Seite des Landwehrkanals das Paul-Lincke-Ufer mit idyllischen Liegewiesen und dem Restaurant grigri (G).

Ihr nächstes Ziel ist das Berliner Dreiländereck am Landwehrkanal (5) zwischen den Stadtteilen Neukölln, Kreuzberg und Treptow. Dazu folgen Sie zurück am Maybachufer dem Kanal nach links und passieren weiter am Ufer entlang den Weichselplatz, der in das Weigandufer übergeht.

Hinter dem Wildenbruchplatz biegen Sie rechts in die Innstraße ein, überqueren die Sonnenallee und kommen zur Donaustraße, die rechts herum in die Ganghoferstraße übergeht. Hier lädt das Stadtbad Neukölln (6) samt Saunabereich zu einem Besuch ein.

Einen gelungenen Abschluss Ihres Tages bietet die Neuköllner Oper (7). Wenn Sie aus der Ganghoferstraße links in die Karl-Marx-Straße abbiegen, finden Sie das freie Theater nach 200 Metern auf der linken Seite. Folgen Sie der Karl-Marx-Straße, um Ihre Heimreise vom S-Bahnhof Neukölln anzutreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Berlin Insights

5 Stereotypen, die dir in der S-Bahn begegnen

Langeweile in den Öffis? Wir haben für euch in der S-Bahn „Leute gucken“ gespielt: Hier fünf Fahrgast-Typen, denen ihr immer wieder begegnet.

Best of Berlin

7 Dinge, die ihr sonntags in Neukölln machen könnt

Wir sagen euch, wo es am Sonntag in Neukölln besonders schön ist.