Unsere Werke - Die Fitmacher

Um die S-Bahnen fit zu halten, wird mit einer regelmäßigen Instandhaltung in den Werken Hand an die Züge gelegt. Die Fahrzeugreinigung setzt den glänzenden Schlusspunkt.

Übersicht der Werke und Instandhaltungsstützpunkte

In den vier Werken und zwei Instandhaltungsstützpunkten der S-Bahn Berlin werden Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie die Revisionen an den S-Bahn-Zügen durchgeführt.

Die Instandhaltung für die Baureihen 480, 481 und 485 wird nach betriebsnaher und schwerer Instandhaltung unterschieden.

Zusätzlich gibt es eine mobile Instandhaltung, den sogenannten mobilen Streckenservice.

Betriebsnahe Instandhaltung

Die betriebsnahe Instandhaltung wird rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche durchgeführt. Zuständig sind das Werk Friedrichsfelde, das Werk Wannsee und das Werk Grünau. Zudem gibt es zwei Instandhaltungsstützpunkte: Einen davon in Erkner, der eng mit dem Werk Friedrichfelde zusammenarbeitet, während der Instandhaltungsstützpunkt Oranienburg mit dem Werk Wannsee verknüpft ist.

Die betriebsnahe Instandhaltung umfasst die Durchführung von planmäßigen Arbeiten, die Radsatzbearbeitung und den Tausch von Komponenten, wie beispielsweise die Fahrmotoren und Radsätze. Auch die Beseitigung von Außerplanschäden und Sachbeschädigungen gehört mit zum Aufgabenfeld der betriebsnahen Instandhaltung.

Instandhaltungswerk Berlin Grünau
Unerlässlich: die regelmäßige Instandhaltung der Züge

Schwere Instandhaltung

Die betriebsnahe Instandhaltung wird rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche durchgeführt. Zuständig sind das Werk Friedrichsfelde, das Werk Wannsee und das Werk Grünau. Zudem gibt es zwei Instandhaltungsstützpunkte: Einen davon in Erkner, der eng mit dem Werk Friedrichfelde zusammenarbeitet, während der Instandhaltungsstützpunkt Oranienburg mit dem Werk Wannsee verknüpft ist.

Die betriebsnahe Instandhaltung umfasst die Durchführung von planmäßigen Arbeiten, die Radsatzbearbeitung und den Tausch von Komponenten, wie beispielsweise die Fahrmotoren und Radsätze. Auch die Beseitigung von Außerplanschäden und Sachbeschädigungen gehört mit zum Aufgabenfeld der betriebsnahen Instandhaltung.

Sanierung der Fahrzeugflotte
Schwere Instandhaltung im Werk Berlin Schöneweide

Mobiler Streckenservice

Neben der betriebsnahen und der schweren Instandhaltung gibt es noch eine dritte Form der Fahrzeugbehandlung: den mobilen Streckenservice. Die Mitarbeiter dieses Teams arbeiten direkt vor Ort, im Streckennetz der S-Bahn Berlin, mit dem Ziel, die Fahrzeuge ohne Zuführung in eines der Werke in einem betriebssicheren und kundenfreundlichen Zustand zu erhalten.

Rund um die Uhr im Einsatz: die Teams des mobilen Streckenservices

Die Außen- und Innenreinigung

Die Innenreinigung der Fahrzeuge erfolgt in allen Werken und Instandhaltungsstützpunkten. In Wannsee, Grünau, Erkner und zukünftig auch in Friedrichsfelde werden die Züge zudem einer gründlichen Außenreinigung unterzogen.

Die Außenreinigung der S-Bahn in der Waschstraße
Eine saubere Sache: die gründliche Innenreinigung der S-Bahnzüge