Ausflugstouren S3

Mit allen Wassern gewaschen – Die Müggelseetour

Glitzerndes Nass, wohin das Auge reicht: Bei dieser Tour im Bezirk Treptow-Köpenick erleben Sie Venedig-Feeling, setzen nach Neu-Helgoland über, unterqueren die Spree und umrunden die „Badewanne“ der Berliner, den Müggelsee.

Länge
13 km
Dauer
ca. 3,5 Stunden

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

S-Bahnhof Wilhelmshagen

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

1
2
3
4
5
6
7

S-Bahnhof Friedrichshagen

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

Wegbeschreibung

Starten Sie Ihre „Wasserwanderung“ am S-Bahnhof Wilhelmshagen und verlassen Sie diesen in Richtung Bahnhofsvorplatz. Die Schönblicker Straße führt Sie zur Taborkirche (1). Um den Kreisel herum geht es auf der gleichen Straße weiter bis zur Fürstenwalder Allee. Schwenken Sie links in diese ein, um kurz darauf rechts dem Lagunenweg zu folgen und damit Neu-Venedig (2) zu betreten.

Lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre der von Spree-Kanälen durchzogenen Wohnsiedlung verzaubern und spazieren Sie rechts in den Mariannensteig und kurz darauf erneut rechts in den Finkenweg. An seinem Ende führt Ihr Wanderweg rechts in den Rialtoring, kurz darauf links in den Plutoweg und gleich wieder links in den Grenzweg. Nach etwa 400 Metern überqueren Sie einen kleinen Kanal und erreichen kurz darauf den Kuckucksweg, der Sie zur Straße 538 führt. Biegen Sie zunächst rechts in diese und kurz darauf links in die Straße Blumeslake ein, die bald auf die Dorfstraße stößt. Auf dieser laufen Sie links weiter bis es erneut links in die Kruggasse und zur gleichnamigen Anlegestelle der Fähre F23 (3) geht, die Sie stündlich über die sogenannte Müggelspree nach Neu-Helgoland bringt.

Vorbei am gemütlichen Restaurant Neu-Helgoland (G) gelangen Sie rechts über die Odernheimer Straße durch den Wald zum Badestrand am Kleinen Müggelsee (4), dem nur 15 Hektar „kleinen Bruder“ des Großen Müggelsees. Über die schöne Liegefläche, die im Sommer zu einer Badepause einlädt, erreichen Sie einen Waldweg. Der Weg führt Sie unter den Kiefern am Südufer des Sees entlang, bis Sie rechts auf die Straße zum Müggelhort treffen. Dort wo diese nach wenigen Metern eine scharfe Rechtskurve macht, laufen Sie weiter geradeaus, um über einen Fußweg zum Großen Müggelsee (5) zu gelangen. Biegen Sie links in den Weg Am Müggelsee ein und genießen Sie den Blick auf den größten See Berlins. Der Weg führt nun etwa 5,5 Kilometer in Ufernähe weiter, bis es durch den Spreetunnel nach Friedrichshagen geht.

Auf der anderen Seite angekommen, lädt der Müggelpark (6) zum Verweilen ein. Biegen Sie anschließend links in die Josef-Nawrocki-Straße ein, an deren Ende Sie den Müggelseedamm kreuzen und geradeaus in die Bölschestraße gelangen. Durch die schöne, von Häusern des Klassizismus, der Gründerzeit und des Jugendstils geprägte Straße erreichen Sie den S-Bahnhof Friedrichshagen. Wenn Sie Lust haben, können Sie den Tag bei einem schönen Film im historischen Union Filmtheater (7) ausklingen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflugstouren S7

Glamour trifft Geschichte – Unterwegs in Babelsberg

Prunkvolle Häuser, prächtige Natur: Machen Sie sich auf zu einem Spaziergang durch die schönsten Ecken der Filmstadt Babelsberg!

Ausflugstipps S7

Am Fenster der S7: Vom Ostkreuz zum Griebnitzsee

Keine Lust, die Must-sees der Hauptstadt abzulaufen? Dann am Ostkreuz in die S7 und Augen auf: Beim Blick aus dem Fenster wird euch einiges geboten.

Ausflugstouren S1 S25

Am grünen Band – Vom Tegeler See zum Tegeler Fließ

Besuchen Sie den ältesten Baum Berlins und durchwandern Sie eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften im Norden Berlins. Genießen Sie den Tegeler...