Bahnhöfe

Renovierung abgeschlossen

Am Bahnhof Prenzlauer Allee hat sich seit April einiges getan

Nach der Renovierung

Der Bahnhof Prenzlauer Allee erstrahlt seit etwa vier Wochen in neuem Glanz. Während der östliche Berliner Ring gesperrt war, wurde der Bahnhof rundum renoviert und gereinigt.

Eingangsbereich

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das ehemalige Aufsichtsgebäude auf dem Bahnsteig und das Empfangsgebäude haben einen neuen Anstrich bekommen – ebenso Fenster, Türen, das Geländer und der Handlauf an der Treppe. Auch die Markierungen auf den Treppenstufen wurden überarbeitet und sind jetzt wieder gut zu erkennen.

Das Blindenleitsystem ist erneuert worden und die Dachstützen am Bahnsteig sowie die Beleuchtungsmasten haben eine neue Beschichtung bekommen. Zusätzlich sind die Dachrinnen gereinigt und instandgesetzt worden.

Herta Stoltmann Leiterin Instandhaltung Stationen bei der S-Bahn Berlin

Eine weitere Sache wird die Fahrgäste, die am Bahnsteig auf ihren nächsten Zug warten, besonders freuen: Alle Sitzbänke sind erneuert worden – mit mehr Platz und Komfort geht die Wartezeit gleich schneller vorbei.

Neue Sitzgelegenheiten
Empfangsgebäude

Außen – und damit vor allem vom S-Bahnfenster aus sichtbar – war der Bahnhof in den zurückliegenden Monaten mit Graffiti besprüht worden. Diese wurden aufwendig entfernt, aber es waren kurz darauf schon wieder neue Verschmutzungen auf den Gewölbebögen zu sehen.

„Alle Arbeiten zusammen haben am Ende rund 220.000 Euro gekostet“, schließt Herta Stoltmann.

Verwandte Artikel

Bahnhöfe

Neue Gestaltungskonzepte

S-Bahnhöfe Frankfurter Allee und Rathaus Steglitz mit frischem Charme durch S-Bahn PLUS Qualitätsoffensive

Bahnhöfe

Moderne Techniken und historische Motive

Landsberger Allee und Schönhauser Allee wurden im Rahmen von S-Bahn PLUS modernisiert

Bahnhöfe

Mehr Farbe und mehr Individualität

Qualitätsprogramm S-Bahn PLUS: 17 S-Bahnhöfe werden bis Ende Herbst 2018 verschönert