Im Wandel der Zeit: von Treptow nach Lichtenberg

Auf dieser Ausflugstour spazieren Sie durch das Berlin einer längst vergangenen Zeit. Erleben Sie die vom Wasser umschlossene Halbinsel Stralau, die Gründerzeitbauten in Victoriastadt und das rege Treiben im Weitlingskiez im Osten von Berlin.

Länge
ca. 8 km
Dauer
ca. 2 Stunden
Start:
S-Bahnhof Treptower Park
Ziel
S-Bahnhof Lichtenberg

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

1
2
3
4
5
6
7

Wegbeschreibung

Starten Sie Ihren Spaziergang am S-Bahnhof Treptower Park und verlassen Sie den Bahnsteig über den Ausgang Treptower Park (1). Als Erstes können Sie einen Abstecher zum Hafen mit seinen Ausflugsschiffen unternehmen. Danach führt Sie Ihr Weg auf der Parkwegbrücke (2) über die Spree zu einer kleinen Treppe auf der rechten Seite – hier beginnt der Uferrundgang auf der Halbinsel Stralau. Verlassen Sie kurz den Wanderweg, um an der mittelalterlichen Dorfkirche (3) vorbei zur äußeren Spitze der Halbinsel zu gelangen. Von hier aus haben Sie eine schöne Sicht auf drei kleine Inseln mitten in der Spree. Weiter geht es auf dem Uferweg an der anderen Seite der Halbinsel entlang der Rummelsburger Bucht.

Vorbei am Bootssteg der Hansawerft und verschiedenen kleinen Parks und Spielplätzen gelangen Sie über das Paul-und Paula-Ufer (4) auf das „Festland“, die gegenüberliegende Seite der Rummelsburger Bucht. Ein kleiner Weg führt Sie links hinter der Kita Seepiraten auf die Hauptstraße. Dort laufen Sie unter der Unterführung des S-Bahnhofs Rummelsburg hindurch und biegen links in die Nöldnerstraße. An der Gabelung geht es rechts auf die Marktstraße. Sie betreten jetzt die historische Arbeitersiedlung Victoriastadt (5).

Für einen kleinen Rundgang spazieren Sie rechts die Pfarrstraße entlang, bis Sie rechts in die Kaskelstraße einbiegen. Tauchen Sie ein in den Kaskelkiez mit seinen denkmalgeschützten Häusern und legen Sie eine kleine Pause in einem der Cafés und Restaurants ein, zum Beispiel im Nadia und Kosta (G). Über die Türrschmidtstraße gelangen Sie anschließend zum schön gestalteten Tuchollaplatz. Immer im Blick haben Sie dabei den Schrotkugelturm (6), das Wahrzeichen des Viertels. Wenn Sie mehr über die Geschichte des Bezirks erfahren wollen, lohnt sich ein Besuch im Museum Lichtenberg (7).

Im Anschluss verlassen Sie die Stadthausstraße an der Erlöserkirche und biegen links in die Nöldnerstraße ein. Am Ende des früheren Kietzer Landwegs gelangen Sie rechts über die Schlichtallee zur Fischerstraße. Betreten Sie den Park am Eingang mit den drei roten Bögen, um die Emanuelstraße zu erreichen. Von hier biegen Sie nur noch rechts in die Rupprechtstraße und links in die Weitlingsstraße ein. Über den Weitlingskiez gelangen Sie an vielen Geschäften vorbei an Ihr Ziel: den S-Bahnhof Lichtenberg.

S-Bahnhof Treptower Park

S-Bahnhof Lichtenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflugstouren S3 S5 S7 S9

Von Kunst, Kaffee und Cocktails

Die Uhr tickt und ihr habt nur zwölf Stunden Zeit, um euch Berlin anzusehen? Hier ein Kurztrip entlang der S-Bahn!