Datenschutzinformationen bei Kontaktaufnahme mit der S-Bahn Berlin GmbH

Welche Daten erheben wir und wie und warum verarbeiten wir Ihre Daten?


Zur Kommunikation und Kontaktaufnahme im Rahmen von Anfragen oder Beschwerden verarbeiten wir Ihre Daten, wie z.B.

  • Name, Vorname,
  • Anschrift
  • E-Mailadresse
  • Telefonnummer
  • Grund der Kontaktaufnahme (Information, Beschwerde)
  • Zahlungs- bzw. Vertragsdaten (bei Abo Verträgen).

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zur Bearbeitung der Korrespondenz. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Bei telefonischem Kontakt mit uns werden Sie zu Beginn des Gesprächs über die Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung informiert. Gleiches erfolgt bei Versand einer Eingangsbestätigung Ihrer E-Mail.

Werden Daten weitergegeben?


Externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Die Dienstleister arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt wird. Die Einbindung von Dienstleistern ist z.B. im Rahmen der Verwaltung und Wartung von IT-Systemen erforderlich.

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte erfolgt,

  • wenn hierzu ein berechtigtes Interesse der SBahn Berlin, eines Dritten oder des Betroffenen vorliegt (z.B. Beschwerdemanagement) oder
  • wenn Sie uns hierzu eine Einwilligung gegeben haben.

Bei Weitergabe Ihrer Daten aus berechtigtem Interesse werden Sie über die Weitergabe Ihrer Daten mit einer Abgabenachricht informiert.

Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU/des EWR oder an eine internationale Organisation findet nicht statt, es sei denn, es liegen angemessene Garantien vor. Dazu gehören die EU-Standardvertragsklauseln sowie ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?


Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt:

  • sobald ihre Kenntnis zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich ist,
  • sobald ihre Speicherung nach Ablauf von gesetzlichen, anderweitig festgelegten Aufbewahrungsfristen oder aus sonstigen Gründen unzulässig wird.

In bestimmten Services können Sie die Löschung Ihrer Daten selbst festlegen bzw. durchführen (z.B. beim Versand von Newslettern oder im persönlichen Kundenbereich „Meine S-Bahn“).

Welche Rechte haben Sie?

Sie können Auskunft darüber verlangen, welche Daten über Sie gespeichert sind. Sie können Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Bearbeitung (Sperrung) ihrer personenbezogenen Daten verlangen, solange dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses möglich ist. Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen. Die für die S-Bahn Berlin GmbH zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz 
und Informationsfreiheit 
Friedrichstr. 219 
10969 Berlin
E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de

Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit). Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt. 

Für die Ausübung Ihrer Rechte reicht ein Schreiben auf dem Postweg an:

S-Bahn Berlin GmbH
Kundenbetreuung
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1
10115 Berlin

oder per E-Mail an: kundenbetreuung(at)s-bahn-berlin.de
oder: ebe-sbahn(at)deutschebahn.com

Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit). Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wenn Sie ein Kundenkonto (Abo Online) eingerichtet haben, können Sie dieses löschen lassen.

Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt.

Für die Ausübung Ihrer Rechte reicht ein Schreiben auf dem Postweg an:

S-Bahn Berlin GmbH
Kundenbetreuung
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1
10115 Berlin

oder per E-Mail an: kundenbetreuung(at)s-bahn-berlin.de

Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Wir passen den Datenschutzhinweis an veränderte Funktionalitäten oder geänderte Rechtslagen an. Daher empfehlen wir, den Datenschutzhinweis  in regelmäßigen Abständen zur Kenntnis zu nehmen.


Stand: Juni 2018