Bahnhöfe

Leuchtende Innovation am Südkreuz

Intelligentes LED-Leitsystem sorgt für bessere Orientierung am Bahnsteig

Christopher Schubert, DB-Projektleiter, beim Testen der Software der leuchtenden Bahnsteigkante am Gleis 1, Bahnhof Berlin Südkreuz
Christopher Schubert, DB-Projektleiter, beim Testen der Software der leuchtenden Bahnsteigkante am Gleis 1, Bahnhof Berlin Südkreuz

Der Bahnhof Südkreuz ist einer der Zukunftsbahnhöfe der Deutschen Bahn (DB), an denen immer wieder Innovationen ausprobiert werden. Zur Zeit laufen dort am Gleis 1 Bauarbeiten zu einem ganz besonderen Zukunftsprojekt: eine leuchtende Bahnsteigkante, bestückt mit unterschiedlich farbigen Leuchtdioden (LED) und Lichtmustern, wird es den Reisenden ab Anfang kommenden Jahres leichter machen, sich zu orientieren.

Verständlich für alle

Im Detail funktioniert es so: Das LED-Leitsystem besteht aus intelligenten elektronischen Modulen, die Daten in Lichtsignale übersetzen. Diese sind für jeden Menschen intuitiv und international verständlich. Beispielsweise bedeutet grünes Licht: Einsteigen. Blinkt die Bahnsteigkante rot, fährt ein Zug ein- oder ab.

Pulsierende Lichter leiten die Fahrgäste zur Halteposition des Zuges entlang des Bahnsteigs. Blinkende rote Signale warnen vor durchfahrenden Zügen und zeigen an, welche Bereiche des Bahnsteigs aus Sicherheitsgründen frei bleiben müssen. Das innovative Leitsystem wird zukünftig auch die Auslastung der einzelnen Wagen anzeigen.

Leuchtender Bahnsteig am Bahnhof Berlin Südkreuz
Leuchtender Bahnsteig am Bahnhof Berlin Südkreuz

Erfinder ist das Berliner Start-up SIUT. Das junge Unternehmen entwickelt smarte Fertigteile mit integrierten LEDs, die Beton zum Leuchten bringen können. In Kombination mit einer intelligenten Lichtsteuerung machen sie den Bodenbelag am Bahnsteig zum innovativen Wegweiser.

Erfahrungen aus Pilotprojekt

Eine erste Version des LED-Leitsystems hat die DB bereits 2018 in einem Pilotprojekt der Stuttgarter S-Bahn in Bad Cannstatt getestet. Aufbauend auf den Erfahrungen, die dort gesammelt wurden, hat die DB das Produkt im Sinne ihrer Kundinnen und Kunden weiterentwickelt. Das Startup SIUT gründete sich 2015 in Berlin und nahm 2016 am Förderprogramm für Start-ups der DB Mindbox teil.

Für den Vorsitzenden des Vorstands der DB Station&Service AG Bernd Koch ist der leuchtende Bahnsteig ein weiterer Baustein auf dem Weg zum attraktiveren Bahnfahren und somit hin zur Mobilitätswende.

Sie haben eigene Verbesserungsvorschläge?

Dann machen Sie mit beim Projekt Zukunftsbahnhof! Das Feedback der Reisenden und Besucher:innen wird in die Planung zukünftiger Konzepte einfließen. Schreiben Sie Ihre Ideen bitte per E-Mail an feedback(at)bahnhof.de.

Mehr Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

Bahnhöfe

Neue Farben für das Südkreuz

Der Zukunftsbahnhof nimmt Form an: Ein modernisiertes Wegeleitsystem bietet bessere Orientierung.

Bahnhöfe

Barrierefreiheit am Ostbahnhof eingeschränkt

Wegen der Sanierung sind die S-Bahngleise nicht mehr wie gewohnt zugänglich.

Bahnhöfe

Pink und blau statt einheitsgrau

Graffiti-Kunstprojekt am S-Bahnhof Marzahn