Ausflugstouren S25

Auf Försters Wegen durch Hennigsdorf

Hennigsdorf ist ein Ort der Kontraste – ein moderner Technologiestandort, umgeben von idyllischen Wäldern und Gewässern. Auf dieser Ausflugstour durchstreifen Sie den Falkenhagener Forst bis zum Havelkanal.

Länge
10 km
Dauer
ca. 2,5 Stunden
Start
S-Bahnhof Hennigsdorf
Ziel
S-Bahnhof Hennigsdorf

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

1
2
3
4
5
6
7
8

Wegbeschreibung

Am S-Bahnhof Hennigsdorf startet Ihre Wandertour. Verlassen Sie den Bahnsteig in Richtung Postplatz und gehen Sie, vorbei am Denkmal für die Opfer des Faschismus (1), bis zur Rathenaustraße. Überqueren Sie die Straße und durchschreiten Sie die Havelpassage mit ihren historischen Häusern sowie zahlreichen Geschäften und Cafés.

Vorbei am Havelplatz mit seinem Rundbrunnen (2) führt Sie Ihr Weg anschließend links in die Fontanestraße, bis Sie rechter Hand die hohen Bäume des Stadtparks Konradsberg erblicken. Durch das grüne Areal zieht sich Ihr Wanderweg über einen Hügel hinweg, an einem Spielplatz entlang, bis zum Westende des Parks. Hier treffen Sie auf die Fasanenstraße, von der es schräg links in den Bötzower Weg abgeht. Dieser führt von Bäumen gesäumt am Waldfriedhof (3) entlang bis zum Falkenhagener Forst.

Folgen Sie dem schnurgeraden Rad- und Fußgängerweg, vorbei am preußischen Postmeilenstein (4), bis Sie auf zwei Informationstafeln zum „Holzaufbau“ und den „Wuchsformen der Bäume“ stoßen. Dahinter befindet sich auf der linken Seite ein Weg in den Wald. Parallel zum Muhrgraben (5), den Sie nach gut einem halben Kilometer durch die Bäume erspähen können, schlängelt sich der Waldweg durch die idyllische Natur. Nach etwa 500 weiteren Metern erreichen Sie eine Weggabelung, an der Sie sich rechts halten. Kurze Zeit später verlassen Sie den Wald.

Vorbei am Siloteich geht es durch Felder und Wiesen bis zu einer Kreuzung mit einem kleinen Bach. Hier schwenken Sie links ab und betreten erneut den Wald. An der ersten Weggabelung gehen Sie rechts, um nach wenigen Metern links weiterzuspazieren. Am Ende des Waldes führt der Weg rechts in die Straße Am Neuen Kanal und bald darauf auf den idyllischen Havelkanal (6) zu. Links biegen Sie in den Uferweg ein, gehen vorbei an einer Boots- und Yachtwerft, bis Sie der Weg links auf die Spandauer Allee führt. Einfach der Straße vorbei am Café „Zum S-Bahn-Wagen“(G), dem Bombardier-Werk (7) und dem Brunnen in der Wattstraße (8) folgen, bis diese in die Neuendorfstraße übergeht. Danach laufen Sie auf dieser bis zu einer Unterführung. Jetzt biegen Sie nur noch links in einen kleinen Gehweg ein, der Sie zurück zum S-Bahnhof Hennigsdorf führt.

S-Bahnhof Hennigsdorf