Fahren

Sommerfahrplan ab 11. Juni

Alle Änderungen für S-Bahn Berlin und DB Regio Nordost im praktischen Überblick

Wartende Fahrgäste auf dem Bahnsteig im Berliner Hauptbahnhof mit einer einfahrenden S-Bahn und einem stehenden Regionalzug im Hintergrund.

Immer am zweiten Wochenende im Juni findet europaweit der „kleine Fahrplanwechsel“ statt. Wir zeigen die Verbesserungen und Anpassungen bei der S-Bahn Berlin sowie bei DB Regio Nordost im Überblick.

S47S85S9

Mit Wiederinbetriebnahme des Gleises 5 in Schöneweide werden die Fahrpläne ab 14. Juni angepasst.

Die S47 fährt zu geänderten Zeiten, im Abend- und Nachtverkehr fahren in Schöneweide die Züge nach Spindlersfeld von Gleis 5 (Bahnsteig stadteinwärts), ggf. ist ein Bahnsteigwechsel erforderlich.

Die S85 fährt Samstag und Sonntag nur Schöneweide <> Pankow, die baubedingte Verlängerung ab/bis Grünau entfällt.

Der spezielle Abendfahrplan der S9, nach dem bislang die Züge den Flughafen BER – T1-2 drei Minuten später nach Spandau verließen, entfällt.

RB92: Neue Direktverbindung zwischen Cottbus und Zielona Góra 

Der Zugverkehr zwischen Deutschland und Polen wird ausgeweitet: Die Linie RB92 verkehrt Samstag und Sonntag neu zwischen Cottbus Hbf und Zielona Góra, zusätzlich am 15. August und am 1. November (Feiertage in Polen). Es werden jeweils zwei Fahrten in jeder Richtung angeboten, am frühen Vormittag und am späten Nachmittag. Hierzu werden die bisher zwischen Guben und Zielona Góra verkehrenden Züge bis Cottbus Hbf verlängert.

Entspannte Tagesausflüge oder Einkaufsbummel in Polen sind mit dem Zug möglich. Einziger Zwischenhalt auf deutscher Seite ist Guben. Zum Einsatz kommen polnische Dieseltriebwagen (Typ Pesa Link) des Eisenbahnunternehmens Polregio, in Zusammenarbeit mit DB Regio Nordost.

Tarif-Tipp: Zwischen Cottbus Hbf und Guben gilt der reguläre VBB-Tarif und somit auch das Deutschland-Ticket. Für grenzüberschreitende Fahrten gibt es den VBB-Anschlusstarif Cottbus / Guben – Zielona Góra. Dieser ist am DB-Automaten unter „VBB“ und in den DB-Reisezentren erhältlich.

Entspanntere Anschlüsse im Abendverkehr

Es kommt zu Fahrplanänderungen bei abendlichen Regionalzügen im VBB-Land, um sicherere Anschlüsse mit mehr Übergangszeit anzubieten:

RE6: Wittenberge – Neuruppin – Berlin
Der letzte Zug des Tages von Berlin nach Velten, Kremmen und Neuruppin (RE 3620) verkehrt neu fünf Minuten später von Hennigsdorf bis Neuruppin West: Hennigsdorf ab 23:58 Uhr, Neuruppin West an 00:38 Uhr. In Hennigsdorf ergibt sich ein bequemer Übergang von der S25 aus Berlin.

RE7: Dessau – Berlin – Lübbenau – Senftenberg
Der letzte Zug des Tages von Senftenberg nach Lübbenau (Spreewald) (RE 3745) verkehrt neu zwei Minuten später im gesamten Fahrtverlauf: Senftenberg ab 22:41 Uhr, Lübbenau (Spreewald) an 23:19 Uhr. Für Fahrgäste der letzten Verbindung des Tages aus Cottbus nach Großräschen und Altdöbern ergibt sich somit in Sedlitz Ost ein längerer Übergang vom Zubringerzug der Linie RB49 zum Zug der Linie RE7. Der Anschluss zum letzten Zug der Linie RE2 in Lübbenau (Spreewald), zur Weiterfahrt nach Berlin, bleibt erhalten.

RB31: Elsterwerda-Biehla – Dresden
Der letzte Zug des Tages von Elsterwerda nach Elsterwerda-Biehla (RB 18048) verkehrt neu vier Minuten später: Elsterwerda ab 23:21 Uhr, Elsterwerda-Biehla an 23:24 Uhr. Für Fahrgäste der letzten Verbindung des Tages aus Chemnitz, Döbeln und Riesa ergibt sich in Elsterwerda ein bequemer Übergang zum letzten Zug der Linie RB31, der in Elsterwerda-Biehla wiederum Anschluss zum letzten Zug der Linie RB49 nach Ruhland, Senftenberg und Cottbus herstellt.

Fahren | Unternehmen

S-Bahnhof Olympiastadion jetzt EM-fit

Die DB investiert zur Fußball-EM in Service und Sicherheit am S-Bahnhof Olympiastadion.

Fahren

In Ruhe Wege lernen

Für mehr Routine am Bahnsteig und im Zug: Am 30. Mai findet wieder ein Mobilitätstraining in einer S-Bahn statt.

Fahren

Forschung zu barrierefreiem Nahverkehr

Wir suchen Interviewpartner:innen für eine Online-Zoom-Befragung für eine Doktorarbeit.