Fahren

Was sich mit dem neuen Fahrplan ändert

Alle Fahrplanänderungen bei der S-Bahn Berlin im Detail!

Neue S-Bahn im Schneegestöber auf der Hermannstraße
Der nächste Fahrplanwechsel steht kurz bevor: Am 10. Dezember 2023 ist es wieder soweit.

Die S-Bahn Berlin erweitert ihr Angebot zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 deutlich. Mit dem von den Ländern Berlin und Brandenburg bestellten Gesamtpaket aus längeren Zügen, Taktverdichtungen und längeren Linien wächst das Sitzplatzangebot in der Hauptverkehrszeit um bis zu 6.700 Sitzplätze pro Stunde.

Längere und zusätzliche Züge für:

S1Wannsee – Oranienburg

S2 Blankenfelde – Bernau

S3 Erkner – Spandau

S5 Strausberg Nord – Westkreuz

  • Schrittweise kommen auf den Linien S1 und S2 längere Züge mit acht statt sechs Wagen zum Einsatz. Damit erhöht sich die Kapazität um rund 300 Plätze pro Zug.
  • Mit zusätzlichen Zügen in der Hauptverkehrszeit (6 bis 9 Uhr und 14 bis 19 Uhr) gibt es auf den nachfragestarken Linien S1 und S5 alle fünf Minuten Fahrten zwischen Zehlendorf und Potsdamer Platz (S1) sowie zwischen Mahlsdorf und Warschauer Straße (S5).
  • Die Linie S3 fährt in der Hauptverkehrszeit alle zehn Minuten zwischen Erkner und Charlottenburg. Auf der Stadtbahn werden dann pro Stunde und Richtung drei zusätzliche Fahrten angeboten.

Verlängerung der Linien für:

S26Teltow Stadt – Blankenburg

S85Grünau – Waidmannslust (– Frohnau)

  • Die Linie S26 verkehrt montags bis freitags neu von Teltow Stadt nach Blankenburg. Damit wird ein zusätzliches Angebot zwischen Pankow und Blankenburg geschaffen. Für mehr Kapazität sorgt der Einsatz von Zügen mit sechs statt bisher vier Wagen.
  • Die Linie S85 verkehrt montags bis freitags wieder von Grünau nach Waidmannslust und schafft so eine Direktverbindung aus dem Südosten in den Nordwesten der Stadt. Auch hier kommen Züge mit sechs Wagen zum Einsatz und schaffen zusätzlichen Platz zwischen Bornholmer Straße und Waidmannslust.
  • Nach Ende der Sperrung des Nord-Süd-Tunnels sowie weiteren Baumaßnahmen im Norden Berlins gibt es ab Frühjahr 2024 auch ein zusätzliches Angebot auf dem Abschnitt Waidmannslust – Frohnau, durch Verlängerung der Linie S85 bis Frohnau.
  • Am Wochenende verkehrt die Linie S85 weiterhin auf ihrer bisherigen Strecke Schöneweide – Pankow.

Angebotsausbau trotz angespannter Personalsituation

In einem engen Arbeitsmarkt gelingt es der S-Bahn Berlin, ihr Angebot zum Fahrplanwechsel spürbar auszubauen und die bestellten Fahrten anzubieten. Dennoch werden zu Beginn des neuen Fahrplans noch nicht auf allen Verbindungen längere Züge zum Einsatz kommen können.

Dies liegt an der angespannten Personalsituation in den betriebsnahen Werkstätten. Die S-Bahn führt ihre Einstellungsoffensive unvermindert fort, um qualifizierte Fachkräfte für ihre Werkstätten zu gewinnen und den Personalbestand weiter zu erhöhen.

Durch die Neufahrzeuge der Baureihe 483/484 ist unsere Flotte deutlich gewachsen. So können wir für unsere Fahrgäste in Berlin und Brandenburg im Fahrplan 2024 mehr und längere Züge auf die Schiene bringen. Pendler:innen profitieren von mehr Platz und dichteren Takten.

Peter Buchner Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin

Neue Bahnhofsnamen

Wegen Schließung des BER-Terminal 5 werden die Bahnhöfe wie folgt umbenannt:

Aus „Flughafen BER – Terminal 1 - 2“ wird neu: „Flughafen BER“

Aus „Flughafen BER – Terminal 5“ wird neu: „Schönefeld (bei Berlin)“

Für alle, die es gerne genau mögen, hier eine Auflistung sämtlicher Fahrplanänderungen geordnet nach Linien:

Alle neuen Fahrplantabellen

S1:
Im Abschnitt Zehlendorf <> Potsdamer Platz gilt Mo-Fr zu den Hauptverkehrszeiten neu ein 5-Minutentakt. Die Züge Zehlendorf <> Potsdamer Platz fahren nicht während der Weihnachtsferien vom 27.12.2023 (Mi) bis 05.01.2024 (Fr) und nicht während der Sommerferien vom 18.07. (Do) bis 30.08.2024 (Fr).

S26:
Die Züge fahren Mo-Fr neu Teltow Stadt <> Blankenburg und Sa+So (wie bisher Teltow Stadt <> Potsdamer Platz). Im Abschnitt Bornholmer Straße <> Blankenburg besteht damit Mo-Fr tagsüber zusammen mit der S2 und der S8 ein ungefährer 5-Minutentakt.

S3:
Die Züge Erkner <> Ostbahnhof werden Mo-Fr in der Hauptverkehrszeit über die Stadtbahn nach Charlottenburg verlängert. In Ostbahnhof haben die Züge einen Aufenthalt von 3 Minuten, es kann zur bzw. von der S9 (nach/aus Spandau) umgestiegen werden. Im Abschnitt Ostbahnhof <> Charlottenburg fahren damit auf der sogenannten Stadtbahn 7 Züge innerhalb von 20 Minuten, was einer durchschnittliche Zugfolge von weniger als 3 Minuten entspricht.

Die Züge Karlshorst <> Ostbahnhof fahren in der Früh-Hauptverkehrszeit in beiden Fahrtrichtungen jetzt neu um 10 Minuten versetzt. Der Einsatz in der Früh-Hauptverkehrszeit beginnt bereits 10 Minuten früher (Karlshorst ab 6:09 Uhr) und endet 10 Minuten später (Karlshorst ab 9:09 Uhr), die Verlängerung von zwei Fahrten über die Stadtbahn bis nach Charlottenburg entfällt. Vsl. ab 01.07.2024 fahren diese Züge wieder als S3 Express (Friedrichshagen <> Ostbahnhof) mit Auslassung von einigen Unterwegsbahnhöfen.

Die Züge Karlshorst <> Ostbahnhof fahren nicht während der Weihnachtsferien vom 27.12.2023 (Mi) bis 05.01.2024 (Fr) und nicht während der Sommerferien vom 18.07. (Do) bis 30.08.2024 (Fr). Der Sommerfahrplan auf der S3 (Sa+So 10-Minutentakt im Abschnitt Erkner <> Friedrichshagen) gilt vom 29.03. (Karfreitag) bis 03.11.2024 (So).

S45:
Da am Flughafen BER das Terminal 5 für der Passagierverkehr dauerhaft geschlossen wurde, werden die Bahnhofsnamen beider Bahnhöfe in Flughafennähe entsprechend geändert: aus Flughafen BER – Terminal 1-2 wird Flughafen BER und aus Flughafen BER – Terminal 5 wird Schönefeld (bei Berlin), wobei die Bezeichnung (bei Berlin) an den Fahrzeugen und im Liniennetz weggelassen wird.

S5:
Im Abschnitt Mahlsdorf <> Warschauer Straße gilt Mo-Fr zu den Hauptverkehrszeiten neu ein 5-Minutentakt. Bis zur Inbetriebnahme der S15 (Berlin Hbf (tief) <> Gesundbrunnen) kommen auf diesen Fahrten Fahrzeuge der BR 484 zum Einsatz. Die Züge Mahlsdorf <> Warschauer Straße/Ostbahnhof fahren nicht während der Weihnachtsferien vom 27.12.2023 (Mi) bis 05.01.2024 (Fr) und nicht während der Sommerferien vom 18.07. (Do) bis 30.08.2024 (Fr).

S75:
Mo-Fr zu den Hauptverkehrszeiten wird die S75 im 20-Minutentakt bis/ab Ostbahnhof verlängert. Früh endet/beginnt die S75 aus/nach Wartenberg auf Gleis 10 (Bahnsteig stadteinwärts) und nachmittags auf Gleis 9 (Bahnsteig stadtauswärts). Es besteht früh stadteinwärts und nachmittags stadtauswärts ein kurzer Übergang zur S3nach/von Charlottenburg.

S8:
Im Abschnitt Wildau <> Grünau fahren am 07.03. (Do), 28.03. (Do), 30.04. (Di), 08.05. (Mi) und 02.10.2024 (Mi) die Züge gemäß Freitagfahrplan.

S85:
Die Züge fahren Mo-Fr neu Grünau <> Frohnau und Sa+So (wie bisher) Schöneweide <> Pankow. Erstmalig verzweigt sich eine S-Bahn-Linie in Bornholmer Straße in zwei Äste. Bitte achten Sie auf die Beschilderung am Zug und am Bahnsteig. Bis vsl. Mai 2024 kann Mo-Fr die S85 zunächst nur bis Waidmannslust fahren. 

S9:
Da am Flughafen BER das Terminal 5 für der Passagierverkehr dauerhaft geschlossen wurde, werden die Bahnhofsnamen beider Bahnhöfe in Flughafennähe entsprechend geändert: aus Flughafen BER – Terminal 1-2 wird Flughafen BER und aus Flughafen BER – Terminal 5 wird Schönefeld (bei Berlin), wobei die Bezeichnung (bei Berlin) an den Fahrzeugen und im Liniennetz weggelassen wird.

Fahren

So fahren wir am Frauentag

Feiertagsregelungen und Tariftipps für den Frauentag am 8. März

Fahren

City-S-Bahn: so gehts weiter

Entscheidung für Streckenführung ermöglicht weitere Planung

Fahren

Neu: PlusBus Oberhavel-Barnim

Der PlusBus-Linie 825 bietet Anschlüsse an die Schiene in Bernau und Oranienburg