S-Bahn Welt

Ein Festival, der S-Bahn zu Ehren

Vom 8. bis zum 11. August lädt die Stadt Berlin zu einem bunten Festival ein - der Anlass: 100 Jahre Berliner S-Bahn.

Ende April wurde das Fest-Programm im Deutschen Technikmuseum vorgestellt. Mit dabei waren (v. l. n. r.) Rapper Romano (als Gast), Festivalkurator Björn Döring, Chef der Senatskanzlei Florian Graf und Viktor Tauber, Leiter Werbung und Kommunikation bei der S-Bahn Berlin.
Ende April wurde das Fest-Programm im Deutschen Technikmuseum vorgestellt. Mit dabei waren (v. l. n. r.) Rapper Romano (als Gast), Festivalkurator Björn Döring, Chef der Senatskanzlei Florian Graf und Viktor Tauber, Leiter Werbung und Kommunikation bei der S-Bahn Berlin.

„S-Bahn fahr’n, S-Bahn fahr’n …“ mit Romanos Geburtstagsständchen wurde das Jubiläumsjahr von der S-Bahn eingeläutet und nun hat Berlin eine riesige Geburtstagssause angekündigt.

Mit einem viertägigen Festival wird gefeiert, dass man seit 100 Jahren mit der Berliner S-Bahn fahren kann: Am 8. August 1924 fuhr der erste elektrifizierte Zug auf der Vorortbahn zwischen dem Stettiner Vorortbahnhof (heute: Nordbahnhof) und Bernau. Damit begann ein verkehrstechnisches Großprojekt, das in wechselseitiger Beziehung mit der wachsenden und industrialisierten Weltmetropole Berlin verknüpft war und ist.

Anlässlich dieses 100-jährigen Jubiläums lädt Berlin zu einem prall gefüllten Festprogramm ein. Jeder Tag feiert einen anderen Schwerpunkt rund um die Berliner S-Bahn. Vom 8. bis 11. August können sich Groß und Klein auf vielfältige, kostenlose Veranstaltungen an mehreren Berliner Stationen freuen. Neben der Sonderausstellung im Bernauer Kantorhaus sind unter anderen auch der Verein Historische S-Bahn in Erkner, das S-Bahn Museum Berlin und das Technikmuseum Berlin Teil des Festival-Programms.

100 Jahre Berliner S-Bahn – das Festival: kleine Programmvorschau

8. August 2024: Geschichte und Politik
• Festivaleröffnung mit einem feierlichen Festakt
• Sonderfahrten im historischen Zug zwischen Nordbahnhof und Bernau
• Eröffnung einer Sonderausstellung im Bernauer Kantorhaus
• Kulturelles Programm auf dem Bahnhofsvorplatz Bernau und auf dem Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz am Nordbahnhof

9. August 2024: Kultur und Gesellschaft
• Sonderfahrten im historischen Zug
• Entlang der Streckenabschnitte Ausstellungen und Kulturprogramm

10. August 2024: Technik und Industriekultur
• „Elektrifizierung – Die Rolle der S-Bahn in Elektropolis“:
Sonderführung mit Historiker und Publizist Hans-Michael Schulze und dem Berliner Zentrum Industriekultur (BZI)

11. August 2024: Freizeit und Familie
• Sonderfahrten im historischen Zug
• Kultur- und Familienprogramm

Mehr Infos zum Festival

Wir feiern in diesem Jahr 100 Jahre S-Bahn – ein ganz besonderes Jubiläum für ein besonderes Verkehrsunternehmen. Die S-Bahn hat unsere Stadt maßgeblich geprägt und die Entwicklung Berlins hin zur Weltmetropole entscheidend beeinflusst. Ihr 100-jähriges Bestehen ist nicht nur eine Zeitreise durch die Vergangenheit, sondern auch eine Gelegenheit, in die Zukunft zu blicken.

Der Berliner Senat unterstützt die Jubiläumsfeiern und die Restaurierung eines historischen S-Bahn-Zugs deshalb mit rund 3,5 Millionen Euro – und freut sich schon heute auf ein ereignisreiches Jubiläumswochenende.

Florian Graf Chef der Senatskanzlei

Der Countdown auf Instagram

Wer seine Vorfreude schüren und nichts verpassen möchte, der abonniert am besten gleich den Kanal „sbahnfestival.berlin“ auf Instagram. Hier startete am 1. Mai ein 100-Tage-Countdown zum großen Festival am 8. August.

Jeden Tag gibt es einen Vorgeschmack auf die großen Feierlichkeiten, Einblicke in die Vorbereitungen der verschiedenen Veranstaltungen und spannende Hintergründe zur Geschichte und Entwicklung des elektrischen Schienenverkehrs in Berlin.

Dabei wird die Bedeutung der Berliner S-Bahn als Verkehrsmittel hervorgehoben, das die Menschen nicht nur zu ihrem Arbeits- oder Wohnort bringt, sondern auch zu Großveranstaltungen wie der EURO 2024, dem Karneval der Kulturen, der Fête de la Musique, Lange Nacht der Wissenschaften.

Zum Kanal