Ausflugstipps

Touren auf zwei Rädern

Fahrrad-Club legt neues Radtourenprogramm mit über 600 Angeboten vor.

Radfahrergruppe ADFC-Touren am Potsdamer Platz.
Radfahrergruppe ADFC-Touren am Potsdamer Platz.

Mit dem Fahrrad den Frühling an der Oder begrüßen, einen Ausflug zum Krongut Bornstedt in Potsdam machen oder zusammen mit Zeitzeugen entlang der einstigen Mauer radeln – kurze und ausgedehnte Touren auf zwei Rädern sind ab sofort im neuen Radtourenprogramm des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zu finden. Über 600 geführte Touren in Berlin und Brandenburg listet die 94 Seiten starke Broschüre auf. Darunter welche für Gelegenheitsfahrer und Familien sowie Entdeckertouren für Kulturinteressierte und sportliche Ausflüge für trainierte Radler. Das Besondere: Niemand fährt allein. Alle Touren werden von einem erfahrenen Tourenleiter begleitet. Start- und Endpunkte sind stets Bahnhöfe, so dass eine bequeme An- und Abreise möglich ist.

So geht es zum Beispiel vom Bahnhof Wannsee über den Park Babelsberg mit seinem historischen Schloss in Richtung Templiner See mit Caputh und Schwielowsee mit Ferch, Petzow und Geltow. Nach rund 55 Kilometern ist das Ziel Potsdam erreicht – wer noch Kraft in den Beinen hat für weitere 15 Kilometer, der kann auch wieder mit zurück zum Wannsee fahren. Ideal für Einsteiger ist die Tour zum Kirschblütenfest in Teltow. Vom Rathaus Steglitz geht es auf zwölf Kilometern durch Lichterfelde entlang des Teltowkanals auf ruhigen Wegen zum Festgelände nach Sigridshorst.

Das komplette Gegenteil bieten die beiden längsten Eintagestouren des Programms. Sie sind stolze 190 Kilometer lang. Dabei geht es im Mai zum Beispiel einmal rund um Berlin. Empfohlen wird die Teilnahme nur bei guter Kondition, da die Radler mit einer ungefähren Durchschnittsgeschwindigkeit von 24 Kilometern pro Stunde unterwegs sein wollen. Los geht es am S-Bahnhof Hohen Neuendorf.

Die zweite 190 Kilometer-Strecke trägt den Titel „Darf es ein bisschen verrückt sein“ und führt ins Nachbarland Polen. Zunächst geht es vom Bahnhof Gesundbrunnen mit dem Zug nach Stettin. Dort treffen sich alle Teilnehmer mit dem Fahrradclub Szczecin und gemeinsam geht es zur Berliner Sternfahrt, die in Eberswalde startet – und schließlich am Brandenburger Tor endet. Neben ausreichend Kondition ist eine intakte Beleuchtung am Rad bei dieser Tour unumgänglich.

Informationen zur Anmeldung

Für die Mehrtagestouren ist eine Anmeldung erforderlich, zu Tagestouren können Mitfahrer sich spontan entscheiden – einfach mit dem Fahrrad zum Treffpunkt kommen. Die Tagestouren kosten 3 bis 6 Euro. Kinder bis 14 Jahre nehmen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kostenlos an Eintagestouren teil. Das „Rad & Touren“- Programm liegt in allen Kundenzentren und Verkaufsstellen der S-Bahn Berlin und in vielen Fahrradläden aus.