Ausflugstouren S7

Über die Landesgrenze – Ein Ausflug nach Ahrensfelde

Vor den Toren Berlins liegt Ahrensfelde. Mit malerischen Wanderwegen, bezaubernden Landschaften und abwechslungsreichen Freizeitangeboten lädt die Gemeinde im Barnimer Landkreis seine Besucher zu einer spannenden Entdeckungs- und Wandertour ein.

Länge
16 km
Dauer
ca. 4,5 Stunden

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

S-Bahnhof Ahrensfelde

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

1
2
3
4
5
6
7

S-Bahnhof Ahrensfelde

Verbindung mit der Fahrplanauskunft suchen:

Wegbeschreibung

Ihr Ausflug beginnt am S-Bahnhof Ahrensfelde (S7). Nutzen Sie die Fußgängerbrücke, die über die Gleise führt, und halten Sie sich am Ausgang rechts, bis Sie die Ahrensfelder Chaussee erreichen. Der Barnimer Dörferweg auf der anderen Straßenseite führt zum Gehrensee, den Sie links zur Hälfte umrunden und am Marie-Elisabeth-von-Humboldt-Weg verlassen. Nachdem Sie die gleichnamige Straße überquert haben, geht es geradeaus bis ins Naturschutzgebiet Falkenberger Rieselfelder (1).

Am Ende des Pfades halten Sie sich rechts, biegen anschließend erneut rechts und gleich darauf wieder links ab, um zum Reiterhof Groke (2) zu gelangen. Vorbei an grünen Weiden, anmutigen Pferden und den Stallungen führt der Weg hinter dem Gehöft rechts in die Lindenberger Straße bis zu einem Bahnübergang. Hinter diesem schwenken Sie links in die Bahnstraße und gleich darauf rechts in den Wuhlesteg ein. Parallel zur Wuhle erreichen Sie über einen Fußgängerweg die Dorfstraße, die Sie rechts zur Dorfkirche (3) führt.

Nach einem Rundgang geht es auf der Dorfstraße weiter, bis Sie jeweils links zunächst die Feldstraße, dann die Hohenwalder Straße und anschließend den Gartenweg entlanglaufen. Nun führt rechts die Straße An der Wuhle zum Wuhletalweg (4) und zum Kletterturm Wuhletalwächter (5). Nach einer Kletterpartie laufen Sie den gleichen Weg 100 Meter zurück, folgen dem Schild nach Eiche und gelangen so zum Kirchweg. An seinem Ende geht es rechter Hand auf der Ahrensfelder Chaussee weiter, die später zur Eichner Dorfstraße wird. Hier lädt das Landgasthaus Eiche (G) zu einer herzhaften Stärkung ein. Nach der Pause geht es auf gleichem Weg weiter, bis Sie rechts In den Wörden abbiegen. Am letzten Haus führt links ein Pfad nach circa 450 Metern zu einer Holzbrücke, die über die Wuhle und an den Fuß der Ahrensfelder Bergen (6) führt.

Wer sich die Aussicht von oben nicht entgehen lassen will, biegt hinter der Brücke links auf den Weg ein und folgt diesem ca. einen Kilometer. Vor einer weiteren Brücke führt scharf rechts ein Waldweg zur Aussichtsplattform. Genießen Sie den Ausblick und gehen Sie anschließend den Weg bis zur Brücke zurück. Auf der anderen Seite der Wuhle folgen Sie dem Schild nach Falkenberg bis Sie Bahnschienen erreichen. Hier ist eine Partie Minigolf bei Citygolf Berlin (7) möglich. Danach setzen Sie den Weg bis zur Märkischen Allee fort, die Sie rechter Hand zurück zum S-Bahnhof Ahrensfelde (S7) führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausflugstouren S3

Mit allen Wassern gewaschen – Die Müggelseetour

Glitzerndes Nass, wohin das Auge reicht: Bei dieser Tour im Bezirk Treptow-Köpenick erleben Sie Venedig-Feeling.