Ausflugstouren S8

Raus ins Grüne – von Schönfließ nach Bergfelde

Niedliche Ponys, leckere Beeren und ein echter Abenteuerwald: Der idyllische Norden Berlins ist das ideale Ausflugsziel für eine Wanderung mit der ganzen Familie. Von Schönfließ spazieren Sie durch die Bieselheide bis nach Bergfelde.

Länge
10 km
Dauer
ca. 2,5 Stunden
Start
S-Bahnhof Schönfließ
Ziel
S-Bahnhof Bergfelde

Lage in der Stadt

Stationen der Tour

1
2
3
4
5
6

Wegbeschreibung:

Ihr Abenteuertag in der Natur beginnt am S-Bahnhof Schönfließ, den Sie von Berlin aus mit der S 8 erreichen. Verlassen Sie den Bahnsteig und folgen Sie dem asphaltierten Weg parallel zu den Bahngleisen, bis Sie links in den Summter Weg einbiegen.

Vorbei an Pferdekoppeln spazieren Sie weiter, bis Sie kurz vor den ersten Häusern rechts in einen Kiesweg einbiegen. Folgen Sie diesem für etwa 450 Meter, bis Sie auf die Bergfelder Chaussee gelangen, auf die Sie links einschwenken. Nach etwa 300 Metern passieren Sie einen Beerengarten (1), der Sie zum Selberpflücken einlädt.

Im Anschluss folgen Sie weiter der Bergfelder Chaussee und kommen direkt nach Schönfließ, wo Sie nach wenigen Metern linker Hand die alte Dorfkirche (2) erblicken. Hier überqueren Sie die Schildower Chaussee und gehen auf der Dorfstraße in südlicher Richtung, bis Sie nach etwa 700 Metern den Schönfließer Pflanzenmarkt erreichen. Daran vorbei geht es geradeaus weiter in den Kindelweg. Folgen Sie diesem, bis Sie nach ungefähr 700 Metern zum Reiterhof am Kindelwald (3) kommen, der für Kinder spannende Abenteuer hoch zu Ross bereithält – und für Erwachsene eine Kaffeepause in der Koppelschänke (G).

Vom Reiterhof laufen sie wenige Meter zurück und biegen dann links in einen Wanderweg entlang der Felder ein. Im Herbst können Sie hier viele Drachensteiger (4) beobachten. Laufen Sie geradeaus und folgen Sie immer dem Feldweg, bis Sie an einem Hundetrainingsplatz vorbei zurück zur Glienicker Chaussee gelangen. Links abgebogen gelangen Sie auf der Schönfließer Straße in den Ortsteil Schönfließ Bieselheide. Gegenüber eines Sportplatzes schwenken Sie rechts in die Traubeneichenstraße und folgen dieser bis zum Ende. Ab hier führt Sie ein kleiner Fußgängerweg für etwa 1,5 Kilometer durch die schöne Bieselheide (5).

Halten Sie sich immer rechts, bis der Weg eine langgezogene Linkskurve macht. Danach erreichen Sie eine Weggabelung, an der Sie sich nach rechts wenden. Sie überqueren nun den ehemaligen Grenzstreifen und haben anschließend die Möglichkeit, über den Jägerstieg einen Abstecher zum Künstlerhof Frohnau zu unternehmen. Ansonsten folgen Sie dem Weg einfach geradeaus und sollten nun bald den Hubertussee (6) zwischen den Bäumen glitzern sehen – ein schöner Ort für eine Rast.

Anschließend folgen Sie dem Weg, der bald in die Glienicker Straße übergeht, und schwenken nach weiteren 150 Metern links in die Emil-Czekowski-Straße ein. Überqueren Sie die Hohen Neuendorfer Straße, laufen Sie kurz rechts und dann gleich wieder links in die August-Müller-Straße. Nach etwa einem Kilometer durch Wald und Siedlungsgebiet biegen Sie rechts auf die Schönfließer Straße und links in die Ahornallee, bis Sie den S-Bahnhof Bergfelde erreichen.

S-Bahnhof Schönfließ

S-Bahnhof Bergfelde