Datenschutz der App "S-Bahn Berlin Connect"

Sofern Sie die Services unseres Unternehmens über unsere App in Anspruch nehmen möchten, kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Nachfolgend erhalten Sie Informationen und Hinweise zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz sowie zur Wahrnehmung Ihrer Rechte bei Nutzung unserer App.

Wer ist verantwortlich für die Datenerhebung und -verarbeitung?

Die S-Bahn Berlin GmbH (Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1, 10115 Berlin) erhebt und verarbeitet Ihre Daten als Verantwortlicher. Sollte in bestimmten Fällen davon abgewichen werden, so werden Sie im weiteren Verlauf dieser Datenschutzinformationen an der entsprechenden Stelle darüber informiert.

Für Fragen oder Anregungen zum Datenschutz in unserer App kontaktieren Sie bitte: kundenbetreuung(at)s-bahn-berlin.de.

Die bestellte Datenschutzbeauftragte Frau Chris Newiger erreichen Sie über: datenschutz.regio(at)deutschebahn.com.

Welche Daten erheben wir und wie und warum verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zu bestimmten Zwecken. Diese können sich aus technischen und vertraglichen Notwendigkeiten oder ausdrücklichen Nutzerwünschen ergeben.

Aus technischen Gründen müssen bei der Nutzung unserer App bestimmte Daten erhoben und gespeichert werden (z.B. IP-Adresse). Zur Erfüllung eines Vertrages benötigen wir von Ihnen personenbezogene Daten. Diese Daten werden dazu benötigt, den Kauf von Fahrausweisen/Handytickets, bei Erforderlichkeit eine Kaufrückabwicklung sowie die Übermittlung von Informationen im Rahmen des Vertragsverhältnisses durchführen zu können.

Dies betrifft im Einzelnen:

 

Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei Kontaktaufnahme per E-Mail wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls von Ihnen angegeben, Ihr Vorname, Name sowie Ihre Telefonnummer erhoben und verarbeitet, um Ihre Fragen beantworten zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

Kundenkonto und Fahrausweiskauf

Für den Kauf von Fahrausweisen wird ein Kundenkonto benötigt, das Sie im Rahmen des Registrierungsprozesses anlegen können.

Im Registrierungsprozess werden die folgenden Angaben erhoben bzw. festgelegt:

  • Vorname und Name
  • E-Mail-Adresse
  • ggf. Mobilfunknummer
  • Passwort-Schlüssel

Falls Sie eine Rechnung zum Fahrausweiskauf benötigen, speichern wir zusätzlich Ihre postalische Adresse.

Die Verwendung dieser Information für oben genannte Zwecke erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

 

Bezahlung

Für die Abwicklung von Zahlungsvorgängen sind ergänzend Angaben zur Zahlart und zugehörige Informationen erforderlich.

Die Zahlungsabwicklung und das Forderungsmanagement erfolgt durch die LogPay Financial Services GmbH, Schwalbacher Straße 72, D-65760 Eschborn, welche dies in eigener Verantwortung gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO durchführt. Weitere Informationen hierzu unter „Werden Daten weitergegeben?“.

 

Elektronische Fahrausweise/Tickets

Beim Kauf von Handytickets werden Vorname und Name des Nutzers erfasst. Dies dient im Rahmen der elektronischen Fahrausweisprüfung zur Identifikation des rechtmäßigen Fahrausweisinhabers. Handytickets werden im Hintergrundsystem gespeichert und lassen sich bei Austausch Ihres Gerätes erneut in die App laden.

 

Produktverbesserung

Um unser Angebot ständig zu verbessern, speichern und analysieren wir Nutzungsdaten auf anonymer Basis. Eine Verbindung zu Ihren personenbezogenen Daten wird hierbei nicht hergestellt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Zugriffsberechtigungen

Damit diese App funktioniert, muss sie Daten speichern und übertragen können. Hierfür benötigt sie Berechtigungen, den Inhalt des Speichers ändern oder löschen und Daten aus dem Internet abrufen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

Erhebung eigener Standortdaten

In dieser App bieten wir Ihnen Komfortfunktionen, die auf Ihren jeweiligen Standort zugeschnitten sind (standortbezogene Dienste). Zu Zwecken der Leistungserbringung ist es deshalb erforderlich, dass die App auf die Standortdaten Ihres Gerätes zugreifen darf. Der Zugriff auf den Standort erfolgt erst, nachdem Sie der App die Zugriffsberechtigung erteilt haben.

Sie können der Verarbeitung Ihres Standortes jederzeit wie folgt widersprechen:

Bei Android können Sie in den Einstellungen des Betriebssystems im Menüunterpunkt „Apps/Connect/Zugriffsrechte“ den Zugriff auf den Standort ausschalten.

Bei iOS können Sie in den Einstellungen des Betriebssystems im Menüunterpunkt „Datenschutz/Ortungsdienste/Connect“ den Zugriff auf den Standort ausschalten.

Rechtsgrundlage für die Standortverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

 

Benachrichtigungen

Eine Funktion der App ist die Information an die Nutzer über Ereignisse und Neuigkeiten innerhalb unseres Dienstes (u.a. auch wenn Sie unsere App nicht geöffnet haben). Hierfür verwenden wir sog. „Push Notifications“.

Die App versendet Benachrichtigungen nur, wenn Sie diesen ausdrücklich zugestimmt haben. Wir fragen beim ersten Start der App danach, ob Sie die Eilmeldungen auf Ihrem Gerät angezeigt bekommen wollen. Bei Android erfolgt die Freigabe nach Bestätigung und beim Download der App. Bei iOS erscheint ein Dialogfenster beim ersten Aufruf der App.

Sie können den Versand von Push Notifications in den Einstellungen der App oder in den Geräteeinstellungen deaktivieren und damit Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

 

Nutzung der Kartenfunktionalität

Die App nutzt den Kartendienst Google Maps der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA), welcher Standortdaten, IP-Adresse sowie geräte- oder netzwerkbezogene Kennungen erfasst.

Die dafür relevante Datenschutzerklärung findet sich unter https://www.google.com/intl/de_de/policies/privacy/ .

Auf https://www.google.com/intl/de_de/policies/technologies/product-privacy/ können Sie Einstellungen zum Datenschutz im gewünschten Umfang vornehmen.

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie sie für die Erfüllung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, erforderlich sind oder sofern dies gesetzlich vorgesehen ist. So speichern wir im Rahmen eines Vertragsverhältnisses Ihre Daten mindestens bis zur vollständigen Beendigung des Vertrages. Anschließend werden die Daten für die Dauer gesetzlicher Aufbewahrungsfristen aufbewahrt.

Werden Daten weitergegeben?

Für die Vertragsabwicklung sowie zur Bereitstellung und Verbesserung des Dienstleistungsangebots der App ist die Einschaltung weisungsabhängiger Auftragsverarbeiter erforderlich. Externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten wird durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt.

Eine Übermittlung Ihrer Daten erfolgt im Übrigen nur aufgrund einer gesetzlichen Regelung oder wenn Sie uns dazu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben.

Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb der EU/des EWR oder an eine internationale Organisation findet nicht statt, es sei denn, es liegen angemessene Garantien vor. Dazu gehören z.B. die EU-Standardvertragsklauseln sowie ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

 

Zahlungsabwicklung

Die im Zusammenhang mit der Nutzung der angebotenen Zahlarten im Rahmen des Registrierungs- bzw. des Kauf- und Zahlungsprozesses von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten (Vorname und Name, E-Mail-Adresse, Informationen zur Zahlart) und alle Änderungen werden an das Finanzunternehmen LogPay Financial Services GmbH, Schwalbacher Straße 72, D-65760 Eschborn zum Zwecke des Verkaufs und der Abtretung unserer Forderungen gegen Sie, welche im Zusammenhang mit Ihrem elektronischen Kauf entstehen, weitergegeben.

Dies erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Das berechtigte Interesse der S-Bahn Berlin besteht in der Auslagerung der Zahlungsabwicklung und des Forderungsmanagements. Das berechtigte Interesse der LogPay Financial Services besteht in der Erhebung der Daten zum Zwecke der Abwicklung von Zahlungen, zum Forderungsmanagement, der Bewertung der Zulässigkeit von Zahlarten und der Vermeidung von Zahlungsausfällen.

Sie können der Übermittlung dieser Daten an die LogPay Financial Services GmbH jederzeit widersprechen, allerdings ist dann kein Fahrausweiskauf mehr über diese App möglich.

Die datenschutzrechtlichen Informationen der LogPay Financial Services GmbH können Sie unter

https://www.logpay.de/DE/datenschutzinformationen/ abrufen.

 

Zahlart PayPal

Die App bietet die Bezahlung via dem Online-Zahlungsdienstleister PayPal an. Anbieter dieses Zahlungsdienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A.., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden „PayPal”). Wenn Sie PayPal als Zahlmethode auswählen, werden Sie auf die Webseite von PayPal weitergeleitet und die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden an PayPal verschlüsselt übermittelt. Dies umfasst zumeist Ihren Vornamen und Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse und sonstige zur Bestellabwicklung erforderliche Informationen einschließlich solcher zu Ihrer Bestellung.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Zahlungsabwicklung erfolgt durch PayPal als verantwortliche Stelle gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch PayPal erhalten Sie unter

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE.

 

Zahlungsausfälle

Für den Fall, dass Sie Ihren Zahlungspflichten nicht nachkommen, werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke des Einzugs der Forderungen (z. B. durch Zahlungserinnerungen/Mahnungen) und der Durchsetzung der Forderungen (etwa im Rahmen eines gerichtlichen Mahnverfahrens oder der Zusammenarbeit mit einer Rechtsanwaltskanzlei bei klageweiser gerichtlicher Durchsetzung) an ein Inkassounternehmen weitergegeben.

Werden Cookies eingesetzt?

Es werden keine Cookies eingesetzt.

Verbesserung des Nutzungserlebnisses

Um Ihr Nutzungserlebnis kontinuierlich zu verbessern, erheben wir Statistiken über die Nutzung der App. Hierfür nutzen wir die Analyse-Tools Amplitude, Instabug und Sentry.

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO durchgeführt.

Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung, die fortlaufende Optimierung unserer App sowie die technische Stabilität unseres Dienstes sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer App statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

 

Amplitude

Unsere App setzt den Analysedienst Amplitude ein, der von der Amplitude, Inc., 501 2nd Street, Suite 100 San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird. Es werden Interaktionen mit der App zu Analysezwecken protokolliert und anschließend ausgewertet. Hierfür werden Endgeräteinformationen wie z.B. Installer-ID und IP-Adresse sowie Informationen zum Nutzerverhalten verarbeitet. Es findet eine Übermittlung dieser Daten an die Server des Auftragsverarbeiters in den USA statt. Weitere Informationen zu Amplitude finden Sie in der Datenschutzerklärung von Amplitude:

https://amplitude.com/privacy

 

Sentry

Unsere App setzt den Fehlerdiagnosedienst Sentry ein, der von der Functional Software, Inc., 1501 Mariposa St #408, San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird. Sollte die App bei der Nutzung abstürzen oder sollte es zu unerwarteten Fehlern kommen, werden spezifische Informationen, nämlich Endgeräteinformationen wie z.B. Installer-ID und IP Adresse sowie Gerätetyp, Betriebssystemversion, Datum und Uhrzeit des Fehlers, Land aus dem die Abfrage stattfindet und die eingestellte Sprache des Betriebssystems an Sentry gesendet. Es findet eine Übermittlung dieser Daten an die Server des Auftragsverarbeiters statt in den USA statt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Sentry:

https://sentry.io/privacy/

 

Instabug

Unsere App setzt den Fehlerdiagnosedienst Instabug ein, der von der Instabug, Inc., 855 El Camino Real St., Suite 13A-111, Palo Alto, CA. 94301, USA betrieben wird. Bei Fehlern in der App oder bei Abstürzen der App wird ein qualifizierter Fehler-/Absturzbericht zur Fehlerbehebung erstellt. Zudem haben Sie die Möglichkeit über die In-App-Funktionen (wie Umfragen, Anhängen von Screenshots, Video- oder Tonaufnahmen, Live-Chats) in Echtzeit mit dem Supportteam, in Kontakt zu treten. Hierdurch können Sie direkt auftretende Fehler melden, beschreiben und bewerten und helfen uns bei der Verbesserung der App. Hierfür werden neben den so gemachten Angaben auch Endgeräteinformationen wie z.B. Installer-ID und IP-Adresse, Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse sowie Informationen zum Nutzerverhalten und Daten aus dem Fehlerprotokoll (Stack Trace, Device Logo) verarbeitet. Es findet eine Übermittlung dieser Daten an die Server des Auftragsverarbeiters in den USA statt. Mehr Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instabug: https://instabug.com/privacy

Welche Rechte haben Nutzerinnen und Nutzer der App S-Bahn Berlin Connect?

  • Sie können Auskunft darüber verlangen, welche Daten über Sie gespeichert sind.
  • Sie können Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) und Einschränkung der Bearbeitung (Art. 18 DSGVO) Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, solange dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses möglich ist.
  • Sie haben das Recht, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen (Art. 77 DSGVO). Die für die S-Bahn Berlin zuständige Aufsichtsbehörde ist: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, E-Mail: mailbox(at)datenschutz-berlin.de.
  • Sie haben das Recht auf Übertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) derjenigen Daten, die Sie uns auf der Basis einer Einwilligung oder eines Vertrages bereitgestellt haben (Datenübertragbarkeit).
  • Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit auf demselben Wege widerrufen, auf dem Sie sie erteilt haben. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Sie können der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt.
  • Sie können der werblichen Ansprache jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Werbewiderspruch) (Art. 21 DSGVO).

Für die Ausübung Ihrer Rechte reicht ein Schreiben auf dem Postweg an:

S-Bahn Berlin GmbH, 
Kundenbetreuung
Elisabeth-Schwarzhaupt-Platz 1
10115 Berlin

oder per E-Mail an: kundenbetreuung(at)s-bahn-berlin.de   

Wie aktuell sind diese Datenschutzinformationen?

Wir passen den Datenschutzhinweis an veränderte Funktionalitäten oder geänderte Rechtslagen an. Daher empfehlen wir, den Datenschutzhinweis in regelmäßigen Abständen zur Kenntnis zu nehmen.

Stand: Juli 2020