Wissenswertes zur Fahrzeugtechnik

Die technischen Fakten zur neuen Baureihe 483/484

Von A wie Antrieb bis Z wie Zugkraft

 

Insgesamt werden 382 neue Wagen gebaut:

  • 42 Wagen der Baureihe 483 (Viertelzug), dies entspricht einem Anteil von 10% der Neubauwagen
  • 340 Wagen der Baureihe 484 (Halbzug), dies entspricht einem Anteil von 90% der Neubauwagen

Baureihe 483: Viertelzug - durchgängige 2 Wagen-Einheit

Baureihe 483: Viertelzug - durchgängige 2 Wagen-Einheit

Baureihe 484: Halbzug - durchgängige 4-Wagen-Einheit

Baureihe 484: Halbzug - durchgängige 4-Wagen-Einheit

Mehr Redundanz im Antrieb

Schon innerhalb eines Viertelzuges sind alle antriebsrelevanten Komponenten zweifach vorhanden. So fällt bei einer Antriebsstörung nur ein Wagen aus. Der andere Wagen des Viertelzuges bleibt voll angetrieben.

Jeder Viertelzug verfügt über eine Magnetschienenbremse, jeder Halbzug über zwei. Damit kann auch bei ungünstigen Wetterlagen eine sichere Bremsung gewährleistet werden - ohne Einschränkungen (z.B. Geschwindigkeitsreduzierungen) hinnehmen zu müssen.


Fahrzeugdetails

Spezifikation Viertelzug / Halbzug
Anzahl: 21 Viertelzüge / 85 Halbzüge
Spurweite: 1435 mm
Länge über Puffer: 36800 mm / 73600 mm
Fahrzeugbreite: 3140 mm
Fahrzeughöhe: 3600 mm
Fussbodenhöhe: 1000 mm (durchgängig)
Einstiege je Seite: 6 / 12 Türen à 1300 mm
Längsdruckkraft: 800 kN
Sitzplätze (davon Klappsitze): 80 (20) / 184 (40)
Drehgestellachsstand: 2100 mm
Treibraddurchmesser: 820 mm
Laufraddurchmesser: 820 mm
Speisespannung: 750 V DC (seitliche Stromschiene)
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Max. Beschleunigung: 1,0 m/s²
Leistung: 6 x 140 kW / 12 x 140 kW
Speisespannung: 750 V DC (seitliche Stromschiene)
Anfahrzugkraft: 104 kN / 208 kN

Die Details für die Ausgestaltung des Fahrgastraumes werden weiter ausgearbeitet und verändern sich gegenüber den hier gemachten Angaben.