Baureihe 485 - unsere "Coladose"

Erstmals kam diese Baureihe 1987 zum Einsatz und erhielt gleich den Spitznamen "Coladose".

Gegenwärtig sind auf Berlins S-Bahn-Schienen drei Baureihen unterwegs: eine davon ist die Baureihe 485.

Diese Baureihe wurde in den Jahren 1987 bis 1992 seitens der Deutschen Reichsbahn geordert. Zu dieser Zeit trug sie die Baureihenbezeichnung 270, bei der S-Bahn Berlin wird sie als Baureihe 485 geführt. Ein Viertelzug setzt sich hier aus einem Triebwagen mit Führerstand und einem Beiwagen zusammen.

Zug der Baureihe 485
Vom "Coladosen"-Look ist nach der Umlackierung auf die traditionellen S-Bahn-Farben nicht mehr viel zu erkennen.

Diese Baureihe unterschied sich wagenbaulich und elektrisch grundsätzlich von den Zügen, die noch aus Vorkriegszeiten stammten. Diese damals völlig neue Fahrzeuggeneration zeichnete sich durch die Aluminium-Leichtbaukonstruktion und ein elektrodynamisches Bremssystem aus. Diese Neuerungen führten dazu, dass der Energieverbrauch um ein Drittel reduziert werden konnte.

Die ursprünglich rot-anthrazitfarbene Lackierung der Baureihe 485 brachte ihr den Spitznamen "Cola-Dose" ein. Ab 2002 wurden die Fahrzeuge allerdings in den traditionellen S-Bahnfarben bordeauxrot-ocker umlackiert.

Im Jahr 2003 lief die schrittweise Ausmusterung der Baureihe an. Zur Unterstützung des Fahrzeugparks wurde ab 2010 allerdings ein Teil des abgestellten Bestandes reaktiviert. Seit Abschluss dieser Arbeiten stehen von dieser Baureihe wieder 80 Viertelzüge zur Verfügung.

Fahrzeugdetails

Technische Daten
Spezifikation: Triebwagen/Beiwagen
Anzahl:80 Viertelzüge, bestehend aus je einem Triebwagen und einem Beiwagen
Länge über Kupplung:36.200 mm
Fahrzeugbreite:3.000mm
Fussbodenhöhe:1.120 mm
Sitzplätze (zusätzl. Stehplätze):je Viertelzug: 97, davon im Triebwagen: 43, im Beiwagen: 54/(253)
Höchstgeschwindigkeit:90 km/h
Max. Beschleunigung:0,68 m/s²
Drehgestellachsstand:2.200 mm
Antriebsleistung:4 x120 kW = 480 kW
Stromversorgung:750 V DC
Leermasse:60,0 t

Technische Eckdaten und Spezifikationen

Triebzug der Baureihe 480

Baureihe 480

Unsere "Flexible" ist dank eines Führerstands an beiden Viertelzugenden vielseitig einsetzbar.

S-Bahn Baureihe 481 in Berlin Friedrichstraße

Baureihe 481

Unser jüngstes Wagenmodell wurde von den Berlinern liebevoll "Taucherbrille" getauft.

Vorgestellt: So wird sie aussehen, die neue Baureihe der S-Bahn Berlin

Neue S-Bahnzüge für Berlin

Ab Anfang 2021 wird die 483/484 erstmals im Fahrgastbetrieb eingesetzt.