Aktuelle Züge im Einsatz

Unser Fahrzeugpark besteht aktuell aus 650 Viertelzügen der 3 Baureihen 481, 480 und 485

Baureihe 480
70 Viertelzüge
Baureihe 481
500 Viertelzüge
Baureihe 485
80 Viertelzüge

Das kleine 1x1 der Voll-, Halb- und Viertelzüge

Züge, die im Liniendienst zum Einsatz kommen, werden nur aus Wagen ein- und derselben Baureihe gebildet. Ein Viertelzug besteht dabei aus einer Zwei-Wagen-Einheit. Ein Halbzug setzt sich wiederum aus zwei Viertelzügen, also vier Wagen, zusammen, während ein Vollzug aus acht Wagen besteht. Häufig sind auch Dreiviertelzüge (sechs Wagen) im Betriebseinsatz.

Mehr als acht Wagen können bei der Zugbildung nicht eingesetzt werden, weil die Infrastruktur im Berliner S-Bahn-Netz (z. B. Signalabstände und Bahnsteiglängen) dafür nicht ausgelegt sind. Bei den Baureihen 481 und 485 ist der Halbzug die kleinste betriebliche Einheit. Nur die Baureihe 480 kann auch als Viertelzug eingesetzt werden, da bei ihr jeder Wagen einen Führerstand besitzt.

Entdecken Sie unsere Baureihen genauer:

S-Bahn Baureihe 481 in Berlin Friedrichstraße

Baureihe 481 - "unsere Jüngste"

Diese Baureihe wurde in den Jahren von 1996 bis 2004 geliefert und ist damit „unsere Jüngste“.

Baureihe 480

Baureihe 480 - "unsere Flexible"

An beiden Enden eines Viertelzuges befindet sich ein Führerstand, was einen flexiblen Einsatz ermöglicht.

Baureihe 485

Baureihe 485 - "unsere Coladose"

Erstmals kam sie 1987 zum Einsatz und erhielt gleich den Spitznamen „Coladose“.

Das „50-Maßnahmen-Paket“

Damit bis zum Einsatz der „Neuen Baureihe 483/484“  alles rund läuft, bekommen die S-Bahn-Baureihen 480 und 485 einen umfassenden Zuverlässigkeits-Check.

Ein „50-Maßnahmen-Paket“ macht die rot-gelben Klassiker fit für ihren weiteren Einsatz bis zum Jahr 2023. Diesen gemeinsamen Kraftakt sieht eine Vereinbarung der Länder Berlin und Brandenburg mit der S-Bahn Berlin vor, die Teil des geltenden neuen Verkehrsvertrags für das Teilnetz Ring/Südost ist.

Über einen Zeitraum von vier Jahren investieren die Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs rund 150 Millionen Euro in die Ertüchtigung von 70 Viertelzügen der Baureihe 480 und 80 Viertelzügen der Baureihe 485. Die Arbeiten finden weitgehend im S-Bahn-Werk für schwere Instandhaltung in Berlin-Schöneweide statt.

 

Für die Pendler aus Brandenburg ist es wichtig, dass die S-Bahn zuverlässig unterwegs ist. Die Ertüchtigung der älteren Baureihen sichert die Stabilität des Angebots, deshalb haben wir die technische Ertüchtigung der älteren Baureihen unterstützt.

Ines Jesse Staatssekretärin im brandenburgischen Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Inhalte der Sanierung der Altbaureihen – Projekt Langlebigkeit

Die Maßnahmen für die Baureihe 480 betreffen unter anderem den Antriebsstrang, das Radsatzgetriebe und die Drehgestellrahmen.

Bei der Baureihe 485 wird neben vielen kleinen Arbeiten ein geringfügiger Umbau im Innenraum erforderlich, um das Fahrzeug leichter zu machen. Denn die hinzugefügte neue Technik, wie das Fahrerassistenzsystem FASSI, haben die Fahrzeugmasse stetig steigen lassen.

Die S-Bahn hat außerdem ein Programm zur Erhöhung der Langlebigkeit der Baureihe 481 aufgelegt. Sie soll bis in das nächste Jahrzehnt das Rückgrat der Fahrzeugflotte sein und könnte sogar bis 2033 in Betrieb bleiben.

 

Neue Züge für Berlin & Brandenburg

Die neue Fahrzeuggeneration können die Berliner und Brandenburger ab 2021 im S-Bahn-Netz erleben.

Unsere Werke - die Fitmacher

Regelmäßig initieren wir Aktionen, deren Erlöse unterschiedlichen wohltätigen Zwecken zufließen.