S-Bahn Welt

Romano und der mysteriöse Fremde

Die vierte Episode unserer Reihe „Romano erzählt“ wird geheimnisvoll. Jetzt auf Youtube ansehen!

Ein Eis - und eine neue Geschichte für Romano

Der Köpenicker Rapper Romano ist zurück in seiner Rolle als Geschichtenerzähler. Fans haben sicher schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung der Reihe „Romano liest“ gewartet, die in Zusammenarbeit mit der S-Bahn Berlin und dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) entstanden ist. Nachdem unsere letzte Folge, die auf der Spree entstanden ist, knapp 160.000 Aufrufe zu verzeichnen hatte, ist es endlich soweit und die neueste Episode kann auf dem YouTube-Kanal der S-Bahn Berlin angeschaut werden.

Wie schon in unserer letzten Episode sitzt Romano diesmal nicht im kuscheligen Bademantel mit braunem Karomuster auf seinem Sofa, sondern ist nach dem Lockdown draußen unterwegs. Bei sommerlichen Temperaturen wird Eis serviert - und eine neue Geschichte. Dieses Mal geht es um einen Versicherungsmakler, einen immer wiederkehrenden Fremden und eine unerwartete Wendung. Ohren gespitzt, es wird mysteriös!

Alttext Youtube

Mit Anzeigen der Inhalte von YouTube werden Nutzerdaten durch diesen Anbieter erfasst und verarbeitet. Nähere Informationen sind in den Datenschutzhinweisen zu finden.

Was hat es mit dem immer wiederkehrenden Fremden in der S-Bahn auf sich?

Alttext Youtube

Mit Anzeigen der Inhalte von YouTube werden Nutzerdaten durch diesen Anbieter erfasst und verarbeitet. Nähere Informationen sind in den Datenschutzhinweisen zu finden.

Zurück unter freiem Himmel: "Geschichtenerzähler" Romano

Lieblingsgeschichten auf Video gebannt

Ein paar seiner ganz persönlichen Lieblingsanekdoten mit Titeln wie „Liebe geht durch die Nase“, „Der Haltestangen-Flirt“ oder „Der Kampfhund“ hat der 43-Jährige seinen Fans bereits vorgelesen. Die Videos wurden bislang knapp 175.000 Mal geklickt und haben in den Kommentaren bereits viel Lob erhalten. „So hohe Qualität mit einer genialen Kunstfigur im Mittelpunkt“, lobt etwa ein Zuschauer. Eine andere Nutzerin schreibt: „Richtig gutes Format! Ich freue mich auf weitere Folgen mit Romano.“

Alttext Youtube

Mit Anzeigen der Inhalte von YouTube werden Nutzerdaten durch diesen Anbieter erfasst und verarbeitet. Nähere Informationen sind in den Datenschutzhinweisen zu finden.

Wie wird man neu gewonnene Freunde wieder los? Und: Der Flirt an der Haltestange. Romano präsentiert zwei neue Geschichten aus der S-Bahn.

Alttext Youtube

Mit Anzeigen der Inhalte von YouTube werden Nutzerdaten durch diesen Anbieter erfasst und verarbeitet. Nähere Informationen sind in den Datenschutzhinweisen zu finden.

S-Bahn-Liebe in Corona-Zeiten: Romano hat er es sich auf dem Sofa gemütlich gemacht und erzählt euch die besten Geschichten aus der S-Bahn Berlin.

Romano liest DEINE Geschichte vor

Aber natürlich interessiert sich der Rapper nicht nur für das, was er selbst erlebt hat. Vielmehr sucht er bei dieser Aktion die Nähe zu seinen Fans. In weiteren Folgen will er deshalb Geschichten vorlesen, die die Zuschauer eingeschickt haben. Ganz egal ob witzig, kurios oder herzerwärmend – Romano ist an allen S-Bahn-Erlebnissen interessiert. Interessierte können ihre Texte an mitmachen(at)sbahn.berlin senden.

S-Bahn-Feeling für Zuhause

Zur Umsetzung der Serie haben sich die S-Bahn Berlin und der VBB gemeinsam entschieden, um Fahrgästen, die gerade nicht mit der S-Bahn fahren können, ein wenig S-Bahn-Feeling nach Hause zu bringen. Gedreht wurde natürlich unter Berücksichtigung der Abstandsregeln.

Um die Videos von Romano und andere spannende und informative Videos rund um die S-Bahn Berlin zu sehen, besuchen Sie uns doch auf unserem YouTube-Kanal:

S-Bahn Berlin auf YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Entdecken

Volles Ohrwurmpotential!

Sie mochten "Das Netz"? Den Song zu unserer Webserie gibt's jetzt im Radio und bei allen gängigen Streamingdiensten.

Aktuelles | Ausflugtipps

Als Romano die 481 feierte

Erinnern Sie sich noch an unser Romano-Konzert im S-Bahn-Werk Schöneweide? Unser Konzertvideo gibt es jetzt auf Youtube.

Sauberkeit

Höchste Priorität für Schutz und Hygiene

Wir vs. Corona: die aktuellen Maßnahmen im Hauptbahnhof und in S-Bahnen